Durchgängigkeit

Nach der Grund­schulzeit schließen sich die Sekun­darstufen I + II bis hin zum Abitur an. Dieses durchgängige Schulkonzept von Klasse 1 bis zum Abitur ermöglicht den jun­gen, sich entwick­el­nden Per­sön­lichkeit­en eine in sich geschlossene und har­monis­che Schulzeit von der Grund­schule bis zum jew­eili­gen Schu­la­b­schluss. Gemein­sames Ziel bei­der Schulen ist, die jun­gen Men­schen so zu bilden und ihre Ich-Iden­tität so zu sta­bil­isieren, dass sie die Anforderun­gen des pri­vat­en und beru­flichen Lebens erfol­gre­ich meis­tern kön­nen.

Wie der Schul­start nach dem Kinder­garten ist auch der Über­gang zur weit­er­führen­den Schule ein Meilen­stein im Leben jedes Kindes. Es bedeutet eine große Umstel­lung für unsere Schü­lerin­nen und Schüler, die aus ein­er auf einen Klassen­raum und wenige Lehrkräfte zen­tri­erten Sit­u­a­tion kom­men. Die Auf­fächerung des Cur­ricu­lums um viele weit­ere Fäch­er, der Raumwech­sel zwis­chen den Stun­den, die Ausweitung des Lehrerteams ist für die Schü­lerin­nen und Schüler in der 5. Klasse am Anfang eine große Her­aus­forderung. Hinzu kommt, dass die Leis­tungsan­forderun­gen mit dem Über­gang in die Sekun­darstufe ansteigen. Damit dieser Schritt so natür­lich und erfol­gre­ich wie möglich von­stat­tenge­ht, bere­it­en unsere Lehrerin­nen und Lehrer die Viertk­lässler und Eltern opti­mal vor.

Die Schü­lerin­nen und Schüler bekom­men die Möglichkeit, im Unter­richt der Car­o­li­nen Gesamtschule zu hos­pi­tieren und ler­nen dabei vor allem die Fäch­er ken­nen, die nicht zum Cur­ricu­lum der Grund­schule gehören. Mehrmals im Jahr gibt es gemein­same Ver­anstal­tun­gen von Grund- und Gesamtschule wie zum Beispiel den Wei­h­nacht­sza­uber. Hier haben die Grund­schulkinder die Möglichkeit, die Lehrkräfte und Schü­lerin­nen und Schüler der weit­er­führen­den Schule in entspan­nter Umge­bung ken­nen­zuler­nen.

Info

Hier find­en Sie weit­er­führende Infor­ma­tio­nen zur Unter­stufe der Car­o­li­nen Gesamtschule.