Schulprofil

Das Schulkonzept orientiert sich an den inhaltlichen Vorgaben der Lehrpläne und Richtlinien des Landes NRW sowie an den aktuellen Erkenntnissen der einschlägigen Wissenschaftsdisziplinen.

Worauf es uns ankommt:

Unser Hauptinteresse gilt der individuellen Entwicklung und Stärkung der Lernerpersönlichkeit, die nur gelingen kann, wenn Schule mehr als die Vermittlung von Lernstoff ist, so muss

  • Gelerntes in einem sinnvollen Zusammenhang erkennbar sein,
  • der ganze Mensch einbezogen werden, denn nur Erlebtes und Erfahrenes prägen nachhaltig,
  • die Entwicklung zu starken, selbstständigen und eigenständig denkenden Persönlichkeiten unterstützt und begleitet werden.

Positives Lernumfeld

Lernen gelingt leichter, wenn sich Kinder und Jugendliche in ihrer Lernumgebung wohl fühlen. Um ideale Lernbedingungen zu schaffen bietet die Carolinengesamtschule den Lernerinnen und Lernern:

  • eine förderliche Lernumgebung: kleine Klassen (max. 23 SuS), Differenzierungsräume, funktional ausgestattete Fachräume, auf die Körpergröße abgestimmte Schulmöbel uvm.
  • vielfältige Erfahrungsräume: wechselnde Lernsituationen, moderne Lerntechnologien (Smart-Boards und PC-Arbeitsplätze in allen Klassenräumen)
  • eine Beteiligung an möglichst vielen sie betreffenden Entscheidungen im Rahmen der Arbeit in der Schülervertretung