Sekundarstufen I & II

Von der ersten Klasse (Grund­schule) über die Sekun­darstufe I (5.–10. Klasse) bis zum Abitur (Gym­nasiale Ober­stufe) bieten wir auf dem Schul­gelände der Car­o­li­nen­schule beste Voraus­set­zun­gen für Kinder und Jugendliche, sich zu ent­fal­ten und sich auf das Leben vorzu­bere­it­en.

Übergänge

Ein beson­deres päd­a­gogis­ches Anliegen beste­ht darin, den Schü­lerin­nen und Schülern den Über­gang von der Grund­schule in die Unter­stufe, von dort in die Mit­tel­stufe und anschließend in die Gym­nasiale Ober­stufe zu erle­ichtern. Dies wird zum einen durch eine enge Zusam­me­nar­beit mit den Lehrkräften der Grund­schule der Car­o­li­nen­schule gewährleis­tet, zum anderen durch ein kon­tinuier­lich­es Beratungskonzept.

Beratungskonzept

Beson­deren Wert legt die Car­o­li­nenge­samtschule auf die Begleitung der Schü­lerin­nen und Schüler, die gemein­sam mit ihren Eltern in die Beratung ein­be­zo­gen wer­den. Dazu gehören:

  • regelmäßige Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen zu rel­e­van­ten Aspek­ten der Schul­lauf­bahn – z.B. Wahlpflicht­fäch­er, Ergänzungsstun­den, Lern­stand­ser­he­bun­gen usw.
  • Beratungs­ge­spräche, soge­nan­nte Entwick­lungs­ge­spräche

Ins­beson­dere die Entwick­lungs­ge­spräche sind ein bewährtes Instru­ment. Hier ste­ht die indi­vidu­elle Schul­lauf­bahn­ber­atung im Vorder­grund, d.h. die Erk­lärung zu den Zuweisun­gen zu E- und G-Kursen und die Bedeu­tung im Hin­blick auf den angestrebten Schu­la­b­schluss. Unter­stützt wird dieses Bestreben durch indi­vidu­elle Förderange­bote und einen regelmäßi­gen Aus­tausch zu Gelin­gens­be­din­gun­gen des Ler­nens. Ab Klasse 9 wird zudem über die Qual­i­fika­tion für die gym­nasiale Ober­stufe und Aus­bil­dungsmöglichkeit­en informiert.

Dies geschieht außer­dem über ein umfassendes Stu­di­en- und Beruf­sori­en­tierungskonzept , das vor­sieht, dass die Schü­lerin­nen und Schüler in einem kon­tinuier­lichen und ziel­gerichteten Prozess von Beginn der Klasse 5 bis zum Abitur berufs­be­zo­gene Ken­nt­nisse erwer­ben, Bewer­bungsver­fahren trainieren und ihre Kom­pe­ten­zen erproben und weit­er­en­twick­eln.

Weit­er­führende Infor­ma­tio­nen: